Trison User Interface

Zusammen mit der Firma BANDELIN haben wir die Betriebssoftware des TRISON 4000 Ultraschallbads, welches für die intensive Reinigung von hochwertigen medizinischen Instrumenten eingesetzt wird, überarbeitet. Im Rahmen dieser Überarbeitung wurde auch eine Weiterentwicklung des Bedienkonzepts und des GUI vorgenommen. Das Ziel war eine Vereinfachung der Benutzerführung durch ein moderneres, nutzerzentriertes Interface-Design, welches dennoch gewährleistet, dass bestehende Nutzer weiterhin intuitiv in der Lage sind die Menüstruktur zu verstehen und die grundlegenden Funktionen schnell wieder zu finden.
Die zu überarbeitenden oder neu zu entwicklenden Elemente des Interface waren die globalen Bedienelemente (Grundraster) sowie ein Großteil der verwendeten Icons, Piktogramme und Schaltflächen. Darüber hinaus wurde die inhaltliche und typografische Ebene der Texte neu gestaltet.

ClientBANDELIN electronic GmbH & Co. KGServicesUser Interface, User Experience, Graphic DesignYear2019

Trison GUI Struktur


An erster Stelle wurde die Struktur und Benutzerführung der Anwendung mittels eines Flowcharts erfasst und analysiert um potentielle Schwachstellen herauszukristallisieren und zu bewerten.

Trison Screens


Die benutzerzentrierte Neugestaltung des User Interfaces ermöglicht die Bedienung komplexer Robotik zu vereinfachen und verständlich zu visualisieren.

Trison Vergleich vorher/nachher


Das neue User Interface der TRISON Software besticht im Vergleich zum Vorherigen durch moderne Klarheit und eine reduziertere Gestaltung. Die Icons sprechen nun eine einheitliche Designsprache und Schaltflächen sind unmissverständlich als solche zu identifizieren. Dabei gewährleistet das neue UI weiterhin, dass bestehende Nutzer sich sofort zurechtfinden.

Trison GUI Guideline


Die erstellte GUI-Guideline fungiert als klare Designrichtlinie, wie bestimmte Elemente wie bspw. Farbwerte, Icongestaltung und Konsistenz anzuwenden sind. Anstatt Konventionen zu diktieren, bietet die Guideline hilfreiche Hinweise, wie die Gestaltung des User Interfaces plattformspezifisch oder plattformübergreifend umgesetzt werden soll.