Innovatives Servicecenter – AOK Nord-Ost Potsdam

Eine der grundsätzlichen Zielstellungen des Projekts war es die Chancen der Digitalisierung in einem Raumkonzept spürbar werden zu lassen. Im Ergebnis ist ein spannungsvolles, digitales Service Center entstanden, das technisch hochmodern ausgestattet ist aber dennoch stimmungsvoll und einladend wirkt. Die Räumlichkeiten sind hell, freundlich und offen konzipiert. Der Altbaucharme des Gebäudes ist, soweit es möglich war, erhalten geblieben um zur Atmosphäre beitragen zu können. Über ein Grid-System, das an der Decke montiert ist, kann die stationäre Fläche beliebig oft umgestaltet werden, um sich auf die wechselnden Themengebiete der AOK anzupassen. Sogenannte „Themeninseln“ bieten auf unterschiedlichen Wegen Möglichkeiten Inhalte digital aber auch analog zu präsentieren.

ClientweShop.one GmbH & Co KGServicesInterior DesignYear2018

Farb- und Materialkollage


Das Thema Digitalisierung spielt sich auch in der Auswahl der Materialien und der Farbgebung der Oberflächen. Bewusst werden spannungsvolle Kontraste durch natürliche Materialien erzeugt. Ziel war es eine angenehme Atmosphäre zu schaffen, einen Ort, an dem sich die AOK Kunden gerne aufhalten wollen um sich entspannt mit den Services auseinander zu setzen. Das Servicecenter AOK Nordost Potsdam sollte ein neues Gesicht erhalten ohne dabei seine Identität zu verlieren. Helles, natürliches Holz in Kombination mit einem modernen Petrol schafft die Verbindung zu der AOK Corporate Identity. Konzentriert gerichtete Beleuchtung betont einzelne Beratungs- und Informationszonen im Raum.

AOK Nord-Ost Potsdam digitaler Wandel


Das Servicecenter macht „Gesundheit“ digital im Raum erlebbar und lässt neben der klassischen Beratung ganz neue flexible Nutzungen zu. Gemeinsam mit unserem Partner AOK ist ein Prototyp eines digitalen Service-Centers entstanden, der räumliche Lösungen für die Visionen der AOK bietet und diesen ein Gesicht verleiht. Die Digitalisierung der Services hat es uns ermöglicht individuelle Interieurs für die Beratung zu gestalten. Kunde und Berater begegnen sich hier je nach Bedürfnis bequem in der Lounge, kurz am Stehtisch oder diskret im Video-Beratungsraum. Dabei war die Integration der digitalen Technologien in das historische, unter Denkmalschutz stehende, Gebäude eine herausfordernde und spannende Aufgabe. Entstanden sind Räumlichkeiten, die verschiedenen Arten von Beratung gerecht werden und die AOK im Prozess der Digitalisierung Ihrer Services unterstützt.

Beratung neu gedacht


Der digitale Fortschritt und Wandel im Bereich Beratung bei der AOK wird durch verschiedene Beratungsbereiche ermöglicht. Ein heller, offener Eingangsbereich ermöglicht über eine interaktive „Videowall“ die Übersicht aller aktueller Themen & Services bei der AOK sowie aktuelle Beratungstermine. Ein Selfservice macht den selbstständigen Zugang zu wichtigen Information möglich und bietet Raum für eine ungestört Beratung, die immer mit persönlicher Beratung durch AOK Personal ergänzt werden kann. Schnelle Beratung kann im Stehen an sogenannten Quickdesks durchgeführt werden, für längere Kundengespräche bietet der Loungebereich eine angenehme Atmosphäre, sich auf Augenhöhe zu begegnen ohne die klassische Berater-Schreibtisch Position ein zu nehmen. Sogenannte Videoberatungstische geben die Möglichkeiten externe Beratung hinzu zu schalten. Auch hier steht im Fokus, mit dem Kunden gemeinsam an einem Tisch zu sitzen und die bestmögliche Beratung zu ermöglichen. Auch die klassischen Arbeitsplätze im ersten Obergeschoß sollten auch von dem neuen Farb- und Material Konzept profitieren und sich nahtlos in das Gesamtkonzept einfügen. Ein Open Workspace im Dachgeschoss bietet die Möglichkeit Workshops durchzuführen und kreatives und flexibles Arbeiten zu ermöglichen.

Von der Konzeption zum fertigen Interior